- WBV - Wasserbeschaffungsverband Hagener Straße

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Verband

Der Wasserbeschaffungsverband „Hagener Straße“ ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, im Sinne des Gesetzes über Wasser- und Bodenverbände des Wasserverbandsgesetzes (WVG) vom 12. Februar 1991 und verwaltet sich im Rahmen des Gesetzes selbst.

Der Wasserbeschaffungsverband „Hagener Straße“ wurde am 14. März 1928 in Georgsmarienhütte gegründet und versorgt heute etwa 1.900 Einwohner in zwei Gemeinden mit Trink- und Brauchwasser.

Damit eine dauerhafte Versorgung gewährleistet werden kann, hat der Verband die Aufgabe alle dafür erforderlichen
Anlagen zu bauen, zu unterhalten und zu betreiben.

Der Verband dient dem öffentlichen Interesse und dem Nutzen seiner Mitglieder. Die Mitglieder des Verbandes sind die jeweiligen Eigentümer der im Mitgliederverzeichnis aufgeführten Grundstücke und Anlagen.


Der Betrieb des Wasserwerkes erfolgt im Wesentlichen automatisch. Nur das Spülen der Filter erfolgt durch den Brunnenwart.
Die Betriebsanlagen wie Wasserwerk, Hochbehälter und Druckerhöhungsstationen werden mehrmals in der Woche kontrolliert.
Dabei werden alle betriebsrelevanten Daten wie Wasserstand des Hochbehälters, Schaltzeiten der Pumpen,
Betrieb der Druckerhöhungen protokolliert.  

Wichtige Anlagenteile sind mit Störmeldeanlagen ausgerüstet. Im Störfall alarmieren die Anlagen über das Telefon den Wasserwerker.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü